Auch kleine Helden werden einmal gross. Und wollen auch keine Helden mehr sein, sondern ganz einfach sie selber. Wie die Piccoli Eroi von Mario Puntillo. Ein Namenswechsel ist angesagt. Aber kein Szenewechsel. Der eigene Name des Kleidermachers steht jetzt für die Damen- und Herrenmode. Diese wird weiterhin als Einzelstücke oder in Kleinserien produziert. Alles handmade - davon kann man sich im Laden selber überzeugen, denn der ist zugleich Verkaufsstelle und Werkstatt. Da stehen Stoffballen herum, es liegen Schnittmuster für den Zuschnitt bereit, und an der Puppe ist ein Prototyp des Kleidungsstückes zu sehen, das dann später an der Kleiderstange zum Verkauf hängt. Die jeweils aktuelle Kollektion setzt immer die letzte fort: schlichte, aber raffinierte Kleider aus gutem Tuch, am liebsten Baumwolle, Leinen oder Wolle, und aussergewöhnlich in Schnitt und Details.

 

Weiter zur Webseite...